Untersuchung und Behandlung von Kopf-, Nacken- und Gesichtsschmerzen

Die Schmerzmechanismen von relevanten Strukturen am Kiefergelenk werden untersucht, wie auch die funktionelle Beziehung zur Halswirbelsäule, dem Kopf und dem Nervensystem.

Einige Syndrome, die bei funktioneller Ursache physiotherapeutisch behandelt werden können, sind zum Beispiel:

  • Kiefergelenksdysfunktionen

  • Schluckstörungen

  • Ohrgeräusche (Tinnitus), chronische Ohrenschmerzen (Bsp.:Otitis)

  • Kopf- und Nackenschmerzen, Migräne

  • Gesichtsschmerzen, chronische Pseudosinusitis, Trigeminusneuralgien

  • Schwindel (vestibulär)

  • Kindlicher Kopfschmerz

Wichtig ist die vorherige ärztliche Abklärung. Die Aufgabe des Physiotherapeuten ist das Erkennen von klinischen Mustern im Kopf-, Gesichts- und Halsbereich, sowie die strukturspezifische Behandlung, Haltungsschule und das Erstellen eines Heimprogramms für den Patienten. Eine wichtige Grundlage für den Erfolg der Therapie ist in vielen Fällen die Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt.